Kontakt  |  

Impressum  |  

Haftungsausschluss  |  

Barrierefreiheit  |  

Sie sind hier: 

>> Wissenswertes/Info zur Bestattung  >> Grabarten - Möglichkeit der Bestattung  >> Grabart - Weitere 

Anonyme Bestattung

Unter anonymer Bestattung versteht man die Beisetzung von Urnen in der Regel auf einer weiträumigen Rasenanlage, die von den jeweiligen Friedhofsverwaltungen gepflegt wird und nicht individuell bepflanzt werden kann. Die Hinterbliebenen dürfen bei der Beisetzung nicht dabei sein und wissen auch die Lage der Urne nicht. Eine Kennzeichnung mit einer Namenstafel oder einer Grabplatte ist nicht möglich.

Für die Hinterbliebenen fallen keine verpflichtenden Grabpflegearbeiten an.

Bei Fragen hierzu beraten wir Sie gerne.

Baumwiese

In Biberach die Baumwiese auf dem Stadtfriedhof – Die Angehörigen können den Beisetzungsort an einem Baum, auf der Wiese oder am See selbst wählen. Die Asche wird in einer löslichen Urne der Erde übergeben. Die Bestattungsplätze werden mit einer Namensplatte aus Stein gekennzeichnet.

Das Bestattungsfeld wird von der Friedhofsverwaltung gepflegt und kann nicht individuell bepflanzt werden.

Es gibt auf der Biberacher Baumwiese die Möglichkeit zu wählen, ob man einen Platz für eine Urne (Einzelgrab) oder einen Platz von einer bis zu vier Urnen möchte (Familiengrab).

Für die Hinterbliebenen fallen keine verpflichtenden Grabpflegearbeiten an.

Bei Fragen hierzu beraten wir Sie gerne.


Rasengrab - Erdbestattungen

In Biberach gibt es auch zur Erdbestattung Rasengräber auf dem Stadtfriedhof – Es gibt Felder für Reihengräber und Wahlgräber. Die Bestattung (Sarg/Urne) in der gewünschten Grabstelle satt. Die Bestattungsplätze werden mit einem Grabstein gekennzeichnet. Es gibt KEINE Pflanzfläche!

Das Bestattungsfeld wird von der Friedhofsverwaltung gepflegt und kann nicht individuell bepflanzt werden.

Für die Hinterbliebenen fallen keine verpflichtenden Grabpflegearbeiten an.

Bei Fragen hierzu beraten wir Sie gerne.


Urnenwand

Die Urne mit der Asche des Verstorbenen wird in einer Wandnische beigesetzt. Auf den Biberacher Friedhöfen gibt es bisher KEINE Urnenwand. Einige Gemeinden im Umland und andere Friedhofsträger bieten jedoch diese Bestattungsmöglichkeit.

Für die Hinterbliebenen fallen keine verpflichtenden Grabpflegearbeiten an.

Bei Fragen hierzu beraten wir Sie gerne.


Aschenstreufeld

Das Aschestreufeld ist ein ausgewiesener Platz, auf dem die Asche des / der Verstorbenen ausgestreut werden kann. Voraussetzung ist, dass dies durch Verfügung von Todes wegen bestimmt ist.

In Biberach und Umland gibt es KEIN solch ein Feld!

Bei Fragen hierzu beraten wir Sie gerne.

Waldbestattung

FriedWald® ist eine alternative Bestattungsform und auch als Waldbestattung oder Baumbestattung bekannt. Die Asche Verstorbener wird in einer biologisch abbaubaren Urne an den Wurzeln eines Baumes beigesetzt, der in einem als FriedWald ausgewiesenen Wald steht. FriedWälder sind naturbelassene und idyllische Waldareale, deren Fortbestand durch ein auf 99 Jahre angelegtes, waldschonendes Baumbestattungskonzept gesichert ist. Im FriedWald sind die Gräber schlicht und einfach, ein Namensschild am Baum macht auf Wunsch auf die Grabstätte aufmerksam. Die Grabpflege wird von der Natur übernommen.

Naheliegend sind der Friedwald Heiligenberg und Münsingen. Wir sind FriedWald - Partner und können Sie hierzu gerne beraten.
Im Landkreis Biberach gibt es KEIN solch ein Feld/ Beisetzungsort!

In Deutschland gibt es auch noch einen RuheForst® und andere Bestattungsplätze.

Haben sie hierzu Fragen, beraten wir Sie gerne.

Druckbare Version